Wird geladen...
Der Quick Ratio: Ihr Acid Test für kurzfristige Liquidität
9 Monaten her von Victoria Ivanova

Das Verständnis des Quick Ratio: Ein wichtiger Maßstab für Liquidität

Willkommen bei Investora, Ihrer Anlaufstelle für einen tiefen Einblick in finanzielle Kennzahlen, die die Welt des Geschäfts antreiben. Heute untersuchen wir den Quick Ratio, ein kritisches Maß für die Liquidität von Unternehmen. Über die Definition hinaus werden wir uns mit seiner Berechnung, Auswirkungen, Vorteilen und Einschränkungen befassen. Der Quick Ratio bietet einzigartige Einblicke in die kurzfristige finanzielle Gesundheit eines Unternehmens und hilft Investoren, fundierte Entscheidungen zu treffen. Lassen Sie uns in diesen finanziellen Säuretest eintauchen, der die Fähigkeit eines Unternehmens bewertet, seine kurzfristigen Verbindlichkeiten ohne den Verkauf von Lagerbeständen oder zusätzliche Finanzierungen zu decken.

Eintauchen in den Quick Ratio

Der Quick Ratio, oft auch als Acid Test Ratio bezeichnet, spielt eine entscheidende Rolle bei der Beurteilung der kurzfristigen finanziellen Robustheit eines Unternehmens. Es ist ein Maßstab, der die potenzielle Fähigkeit eines Unternehmens misst, seine kurzfristigen Verbindlichkeiten mit den am schnellsten in Bargeld umwandelbaren Vermögenswerten zu decken, die im Volksmund als liquide Vermögenswerte bezeichnet werden.

Der Begriff 'Säuretest' stammt aus der Welt der Chemie, wo er einen schnellen und entscheidenden Test kennzeichnet und die Zweckbestimmung des Verhältnisses widerspiegelt, sofortige Einblicke in die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens zu liefern.

Wie der Quick Ratio funktioniert

Der Quick Ratio beleuchtet das prozentuale Verhältnis zwischen den liquiden Vermögenswerten eines Unternehmens und seinen kurzfristigen Verbindlichkeiten. Diese liquiden Vermögenswerte sind im Wesentlichen die aktuellen Vermögenswerte des Unternehmens, die schnell in Bargeld umgewandelt werden können, ohne dass dies einen signifikanten Einfluss auf ihren Marktpreis hat. Auf der anderen Seite bezeichnen kurzfristige Verbindlichkeiten die Schulden oder Verpflichtungen eines Unternehmens, die innerhalb eines Jahres fällig sind.

Im Bereich des Quick Ratio ist ein Ergebnis von 1 die Norm. Ein Unternehmen mit einem Quick Ratio unter 1 könnte Schwierigkeiten haben, seine kurzfristigen Verbindlichkeiten kurzfristig zu decken, während ein Quick Ratio über 1 eine komfortable Position zur Begleichung seiner kurzfristigen Verbindlichkeiten anzeigt. Es ist wichtig zu bedenken, dass diese numerischen Einblicke zwar wertvolles Verständnis bieten, aber kein vollständiges Bild von der Gesundheit des Unternehmens zeichnen. Aus diesem Grund wird immer empfohlen, auch andere finanzielle Kennzahlen zu berücksichtigen.

Quick Ratio Formel

Die Berechnung des Quick Ratio ist unkompliziert und umfasst oft das Hinzufügen der liquiden Vermögenswerte und die Division der Gesamtsumme durch die kurzfristigen Verbindlichkeiten:

Quick Ratio = "Schnelle Vermögenswerte" / Kurzfristige Verbindlichkeiten

Schnelle Vermögenswerte sind die kurzfristigen Vermögenswerte, die schnell in Bargeld umgewandelt werden können. Zu den häufig einbezogenen schnellen Vermögenswerten gehören:

Schnelle Vermögenswerte = Bargeld + Geldäquivalente (CE) + Marktfinanzierbare Wertpapiere (MS) + Netto-Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (NAR)

Je nach Art der kurzfristigen Vermögenswerte, die ein Unternehmen besitzt, kann die Berechnung der schnellen Vermögenswerte variieren. Wenn zum Beispiel bestimmte Vermögenswerte wie Lagerbestände und vorausbezahlte Aufwendungen länger dauern, um in Bargeld umgewandelt zu werden, können sie von den Gesamtsumme der kurzfristigen Vermögenswerte abgezogen werden:

Schnelle Vermögenswerte = Gesamtsumme der kurzfristigen Vermögenswerte (TCA) - Lagerbestände - Vorausbezahlte Aufwendungen (PE)

Komponenten erläutert

Das Verständnis des Quick Ratio erfordert eine Aufschlüsselung seiner Komponenten. Bargeld, die einfachste Komponente, sollte idealerweise mit den monatlichen Kontoauszügen von Finanzinstituten übereinstimmen. Geldäquivalente, zu denen oft hochliquide und geringe Risiken aufweisende Anlagen wie Schatzanweisungen, Handelspapiere usw. gehören, erweitern das Bargeldkonto. Marktfähige Wertpapiere und Netto-Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, andere Komponenten, sollten mit ihren jeweiligen Einschränkungen berücksichtigt werden. Schließlich bilden alle kurzfristigen Verbindlichkeiten, ohne Diskriminierung ihrer Fälligkeitsdaten, den Nenner des Quick Ratio.

Quick Ratio im Vergleich zum Current Ratio

Der Quick Ratio wird als konservativer angesehen als der Current Ratio, da er Lagerbestände und andere kurzfristige Vermögenswerte ausschließt, die möglicherweise nicht leicht in Bargeld umgewandelt werden können. Im Gegensatz dazu berücksichtigt der Current Ratio alle kurzfristigen Vermögenswerte, einschließlich Lagerbeständen und vorausbezahlten Aufwendungen.

Der Quick Ratio: Vor- und Nachteile

Während der Quick Ratio eine konservative und leicht berechenbare Schätzung der Liquidität eines Unternehmens bietet, sagt er nichts über zukünftige Cashflows voraus oder berücksichtigt langfristige Verbindlichkeiten. Darüber hinaus kann er die Liquidität der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie der marktfähigen Wertpapiere, insbesondere während wirtschaftlicher Abschwünge, überschätzen.

Vorteile:

  • Konservative Messung der Liquidität eines Unternehmens
  • Einfach zu berechnen und zu verstehen
  • Nützlich für den Vergleich über verschiedene Zeiträume oder Branchen

Nachteile:

  • Berücksichtigt nicht die Fähigkeit zukünftiger Cashflows
  • Beachtet langfristige Verbindlichkeiten nicht
  • Kann die Liquidität von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie von marktfähigen Wertpapieren überschätzen

Beispiel: Berechnung des Quick Ratio für Apple Inc.

Um die Berechnung und Interpretation des Quick Ratio zu veranschaulichen, verwenden wir die finanziellen Zahlen von Apple Inc. für das 1. Quartal 2022. Laut Quartalsbericht hatte Apple:

  • Bargeld und Zahlungsmitteläquivalente: 38,02 Milliarden US-Dollar
  • Kurzfristig marktfähige Wertpapiere: 52,97 Milliarden US-Dollar
  • Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, netto: 33,36 Milliarden US-Dollar
  • Kurzfristige Verbindlichkeiten: 105,718 Milliarden US-Dollar

Der Quick Ratio wird dann wie folgt berechnet:

Quick Ratio = (38,02 Milliarden US-Dollar + 52,97 Milliarden US-Dollar + 33,36 Milliarden US-Dollar) / 105,718 Milliarden US-Dollar = 1,19

Ein Quick Ratio von 1,19 zeigt an, dass Apple im ersten Quartal 2022 ausreichend liquide Vermögenswerte hatte, um seine kurzfristigen Verbindlichkeiten zu decken, was auf eine gute kurzfristige Liquiditätsposition hinweist. Dies zusammen mit anderen positiven finanziellen Kennzahlen trug zur Attraktivität von Apple als Investition im Jahr 2022 bei.

Das Fazit

Der Quick Ratio ist eine wichtige finanzielle Kennzahl, die ein sofortiges Verständnis der kurzfristigen Liquidität eines Unternehmens bietet. Dieses Verhältnis ist besonders nützlich in Szenarien, in denen das Unternehmen plötzlichen finanziellen Verpflichtungen nachkommen muss. Wie bei jeder finanziellen Kennzahl bietet es jedoch keinen ganzheitlichen Blick auf die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens und muss zusammen mit anderen Finanzkennzahlen für ein umfassendes Verständnis berücksichtigt werden.

Der Quick Ratio, auch Acid Test Ratio genannt, bietet entscheidende Einblicke in die Fähigkeit eines Unternehmens, seine kurzfristigen Verbindlichkeiten mit seinen liquiden Vermögenswerten zu begleichen. Das Verhältnis hilft dabei, die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens schnell und entschieden zu verstehen. Denken Sie daran, dass der Quick Ratio Teil einer umfassenderen Analyse sein sollte, die mehrere finanzielle Kennzahlen umfasst, um ein umfassendes Bild der finanziellen Gesundheit eines Unternehmens zu erhalten.


  • Artikel teilen
Victoria Ivanova
Victoria Ivanova
Autor

Victoria Ivanova, eine erfahrene Finanzexpertin, die sich auf ETFs, Aktienhandel und fundamentale Analyse spezialisiert hat, war in den letzten Jahren ein Leuchtturm für die Leser von Investora. Mit einem Jahrzehnt Erfahrung in der Navigation durch komplexe Finanzmärkte bieten Victorias Einsichten sowohl praktische als auch aufschlussreiche Perspektiven. Außerhalb der Finanzwelt hat Victoria Freude an der Astronomie und zieht oft Parallelen zwischen der Weite des Weltraums und den Chancen des Finanzmarkts.


Entdecke verwandte Artikel